Literatur

Eva Rossmann beim Krimifest: Fall gelöst, doch die Krise bleibt

Wenn Eva Rossmann Krimis schreibt, geht es nicht bloß um die Überführung von Tätern. Beim Salzburger Krimifest lässt sie ihre Heldin Mira Valensky in der Welt der Umweltaktivisten ermitteln.

Eva Rossmann SN/literaturhaus/cornelia krebs
Eva Rossmann

Mira Valensky ist Journalistin, ohne sie aber blieben zahllose Fälle in den Untiefen österreichischer Lebensumstände gewiss unaufgeklärt. Sie ist vom Typus Schnüfflerin, die sich überall dort umschaut, wo sie nichts zu suchen hat, und sich deshalb regelmäßig Probleme einhandelt. Das hat sie Eva Rossmann zu verdanken, die sie im Jahresrhythmus auf gefährliche Mission schickt. Und die ist ein politischer Kopf. Einen Fall zu klären bedeutet für Rossmann nicht, einen Täter zu stellen, damit die Ordnung wiederhergestellt ist. Natürlich weiß man ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2021 um 10:23 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/eva-rossmann-beim-krimifest-fall-geloest-doch-die-krise-bleibt-78703249