Literatur

Feldhaus, Tempest und Baumann: Die SN-Buchtipps der Woche

Kulturjournalist Anton Thuswaldner hat wieder seine Buchtipps der Woche zusammengestellt.

 SN/heinz bayer

Giorgio Scerbanenco: Die Verratenen. Duca Lamberti ermittelt. Aus dem Italienischen von Christian Rhein. Brosch., 255 S. Folio, Bozen 2018.

Das Leben des Krimiautors Giorgio Scerbanenco selbst ist schon abenteuerlich genug. 1911 als Sohn einer Italienerin und eines Ukrainers in Kiew geboren, flieht er mit seiner Mutter als Kind nach Italien, um den Wirren der Russischen Revolution zu entgehen. Nachdem er als Reporter gearbeitet hatte, verlegte er sich auf das Schreiben von Romanen, die ihn heute als eine Gründerfigur des italienischen Krimis aussehen lassen. Mit den Krimis um den Arzt Duca Lamberti, dem Gerechtigkeit mehr bedeutet als das Gesetz, hat er Weltgeltung erreicht. Bei Folio ist jetzt der vierte Fall aus dem Jahr 1966 erschienen. Die Stärke der Reihe besteht darin, dass die Ereignisse bald in politische Zusammenhänge eingebunden werden. Todesfälle, die als Unfälle behandelt werden, stellen sich dank der Hartnäckigkeit Lambertis als Morde heraus. Die Gründe liegen in der Zeit des Zweiten Weltkriegs verborgen, als Partisanen den Kampf gegen Faschisten aufnahmen. Nach dem Geständnis einer Amerikanerin gerät Lamberti in die unangenehme Situation, einen Gewissenskonflikt ausstehen zu müssen.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.11.2018 um 06:26 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/feldhaus-tempest-und-baumann-die-sn-buchtipps-der-woche-60290386