Literatur

"H. C. Artmann ist unterschätzt"

In dieser Woche, am 12. Juni, wäre H. C. Artmann 100 Jahre alt. Kaum jemand hat diesen Autor so oft fotografiert wie Sepp Dreissinger.

Fotograf Sepp Dreissinger, der am Mozarteum studiert hat und Gründungsmitglied der Galerie Fotohof war, kannte H. C. Artmann aus Salzburg. Von 1978 bis zu dessen Lebensende hat er den Dichter regelmäßig getroffen und fotografiert.

Wie kamen Sie auf Artmann? Sepp Dreissinger: Es war seltsamerweise nicht die Literatur, sondern die Musik. Ende der 1970er-Jahre hat mir ein Freund vom Mozarteum, der englische Gitarrist John Gillard, erzählt, er sei in Artmanns Salzburger Wohnung gewesen und habe mit ihm irische Lieder gesungen. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2021 um 01:45 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/h-c-artmann-ist-unterschaetzt-104832031