Literatur

Handke und Klima beherrschen die Buchmesse

Während die Fronten um den Nobelpreis hart bleiben, dominieren Ökologie und Bio-Essen.

Die Frankfurter Buchmesse macht sichtbar, wie Greta Thunberg die Kinderbuch-Autoren inspiriert. SN/APA/AFP/DANIEL ROLAND
Die Frankfurter Buchmesse macht sichtbar, wie Greta Thunberg die Kinderbuch-Autoren inspiriert.

Stehen auf der heurigen Buchmesse in Frankfurt mehr als zwei Menschen zusammen, gerät man sofort unter Druck, sich zu Causa prima zu deklarieren: Wie hältst du's mit Peter Handke? Das ist das herausragende Thema, und die Fronten bleiben unbeweglich. Den einen geht es um das literarische Werk, das frei ist von politisch angreifbaren Stellen, den anderen geht es um die Person, die nicht zu trennen sei vom Werk und also Verantwortung zu tragen habe für fragwürdige politische Stellungnahmen zugunsten der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.01.2022 um 06:38 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/handke-und-klima-beherrschen-die-buchmesse-77840752