Literatur

"Ich hänge nicht an schönen Sätzen": Monika Helfers Familienroman "Die Bagage"

Mit ihrem Roman "Die Bagage" hat sich Autorin Monika Helfer in ihre Familiengeschichte hineingeschrieben.

Schriftstellerin Monika Helfers SN/APA/STIPLOVSEK DIETMAR
Schriftstellerin Monika Helfers

Sie wohnt droben, am Berg, mit ihrem Mann Josef und den Kindern, hat schwarzes Haar, dunkle Augen und ist wunderschön: Maria. Die Männer im Dorf begehren sie. Arm ist die Familie, wie alle in dem abgelegenen Winkel des Bregenzerwalds. Als Josef 1914 in den Krieg einrückt, wird Maria vom Bürgermeister bedrängt. Und da gibt es noch Georg aus dem Norden, in den sie sich verliebt. Zwei Mal bekommt Josef Heimaturlaub, und Maria geht schwanger mit ihrem vierten von sieben Kindern. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.09.2020 um 03:38 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/ich-haenge-nicht-an-schoenen-saetzen-monika-helfers-familienroman-die-bagage-82813030