Literatur

Literaturpreis für Modeexperten

Douglas Stuart am Bildschirm bei der Booker-Preis-Vergabe SN/AFP
Douglas Stuart am Bildschirm bei der Booker-Preis-Vergabe

Der britische Booker-Literaturpreis geht heuer an den gebürtigen Schotten Douglas Stuart für seinen Roman "Shuggie Bain". Dieser basiert auf der Kindheit des Autors und spielt im Glasgow der 1980er-Jahre. Erzählt wird von einem Buben, der eine verarmte, alkoholabhängige Mutter hat.

Der Roman sei "gewagt, erschreckend und lebensverändernd", sagte die Juryvorsitzende Margaret Busby bei der Onlinezeremonie in London. Nach der Bekanntgabe betonte Stuart: "Meine Mutter ist in jeder Seite dieses Buchs, und ohne sie wären ich und das Buch nicht hier." Sie starb an Alkoholsucht, als er 16 war. Er sei in einem Haushalt aufgewachsen, in dem es keine Bücher gegeben habe. "Sie wurden als ziemlich gefährlich angesehen", sagte Stuart. Erst nach dem Tod seiner Mutter habe er den Zugang zu Büchern gefunden und wollte unbedingt Autor werden. "Shuggie Bain" ist der erste Roman des 44-Jährigen, der vor 20 Jahren in die USA zog. Er lebt mit seinem Ehemann in New York und arbeitet in der Modebranche. Der Hanser Verlag teilte am Freitagabend mit, "Shuggie Bain" werde im August 2012 in deutscher Übersetzung von Sophie Zeitz erscheinen.

Heuer gehörten zu den sechs Autoren in der engen Auswahl für den Preis vier junge Frauen. Die britische Zeitung "The Guardian" hatte die Shortlist als so divers wie noch nie zuvor bezeichnet, da vier der Nominierten Schwarze sind.

Quelle: SN, Apa

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 27.11.2020 um 09:51 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/literaturpreis-fuer-modeexperten-95922085

Kommentare

Schlagzeilen