Literatur

Marlene Streeruwitz zum 70er: Schreibend die Gegenwart erforschen

Zum 70er ein Roman aus der Coronazeit: Marlene Streeruwitz zu Gast in Salzburg.

Marlene Streeruwitz schreibt einen Corona-Fortsetzungsroman und las im Salzburger Literaturhaus. SN/literaturhaus salzburg
Marlene Streeruwitz schreibt einen Corona-Fortsetzungsroman und las im Salzburger Literaturhaus.

Was unternimmt eine Autorin in der Coronazeit, wenn die gewohnte Begegnungskultur abgeschafft ist? Ein politischer Kopf wie Marlene Streeruwitz setzt sich zur Arbeit an einem neuen Roman, "So ist die Welt geworden", und stellt ihn ins Netz. Nach dem Prinzip des Fortsetzungsromans erscheint jede Woche ein Kapitel um Betty Andover. Am Beispiel einer einzelnen Figur werden Erfahrungen, die eine ganze Gesellschaft macht, vorgeführt. Streeruwitz hat sich mit Gina Kaus beschäftigt, der es in der Zwischenkriegszeit gelungen ist, in Zeitungen Romane ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2021 um 12:41 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/marlene-streeruwitz-zum-70er-schreibend-die-gegenwart-erforschen-89353126