Literatur

Neuer Roman von Khaled Khalifa: Eine syrische Familie wird zermürbt

War es klug von den Syrern, vor neun Jahren gegen das Assad-Regime zu revoltieren? Diese Frage ist falsch gestellt.

Der 70-jährige Abu Omar in seinem zerstörten Schlafzimmer in Aleppo. SN/afp/joseph eid
Der 70-jährige Abu Omar in seinem zerstörten Schlafzimmer in Aleppo.

Der Bürgerkrieg in Syrien ist im März 2011 nicht einfach plötzlich ausgebrochen. Er hatte vielmehr einen Vorlauf, er hat sich lang vorher angekündigt, und aufmerksame Beobachter, die seit Jahrzehnten verfolgen, wie die syrische Gesellschaft in Angst, Hass und Gewalt auseinanderdriftet und sich in Dauerkrisen, Staatsstreichen und Diktaturen selbst zerstört, sahen die Katastrophe kommen.

Einer der aufmerksamsten Beobachter ist der syrische Erzähler Khaled Khalifa. Seit fast dreißig Jahren beschreibt er in seinen Romanen den schleichenden politischen, sozialen und kulturellen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 04:14 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/neuer-roman-von-khaled-khalifa-eine-syrische-familie-wird-zermuerbt-86683141