Literatur

Neues Buch von Peter Handke: Unterwegs mit dem zweiten Schwert

Peter Handke schickt seinen Erzähler in "Das zweite Schwert" auf Rachezug. Das neue Buch des Nobelpreisträgers bietet das Übliche.

Peter Handke bleibt sich treu. SN/APA/AFP/JONATHAN NACKSTRAND
Peter Handke bleibt sich treu.

Man muss schon besonders guten Willens sein, um Peter Handkes neues Buch für gelungen zu halten. Im Grunde alles wie gehabt, nur aufdringlicher.

Einer bricht auf, unterwegs zu großen Taten, üblicher Handke-Topos, ein paar bemerkenswerte Begegnungen mit bemerkenswerten Menschen, was aber keine Folgen nach sich zieht, weil sich immer alles auf wunderbare Weise von selber fügt. Der Erzähler ist zum Handeln nie gezwungen, weil sowieso eintrifft, was eintreffen muss, und das ist gut so. Ohne irgendein Zutun schnurrt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2020 um 03:04 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/neues-buch-von-peter-handke-unterwegs-mit-dem-zweiten-schwert-83541886