Literatur

Peter Handke: Nobelpreisträger mit kämpferischer Haltung

Ein Oppositioneller, Rockstar und stiller Beobachter: Im Werk Peter Handkes führt die Rebellion stets auch nach innen.

Peter Handke SN/AP
Peter Handke

Früh nahm Peter Handke die Rolle des Oppositionellen für sich in Anspruch. Das betrifft seine Haltung zu Welt und Gesellschaft ebenso wie zum Literaturbetrieb. Er geht auf Distanz zu Moden und Trends, für ihn ist Schreiben ein existenzieller Akt, in dem er sich selbst mit Haut und Haaren verfangen hat. In seinen Aufzeichnungen des Bandes "Am Felsfenster morgens" findet sich die Notiz: "Ein Lebensproblem: nicht jeweils sofort, freundlichst und entschieden, Nein sagen zu können."

Wenn auch nicht sofort ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2021 um 07:52 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/peter-handke-nobelpreistraeger-mit-kaempferischer-haltung-77496223