Literatur

Rauer Ton

Wörter und Unwörter. Wie wir miteinander umgehen, lässt sich am Einsatz der Sprache erkennen.Bei der jährlichen Wahl der Wörter des Jahres wird das deutlich.

Die Beteiligung von Leserinnen und Lesern der "Salzburger Nachrichten" erbrachte den Beweis: Es zahlt sich aus, Jahr für Jahr in Österreich eigene Wörter und Sprüche des Jahres zu suchen. Unter den vielen Beiträgen - ein paar ausgewählte lesen Sie in den Sprechblasen auf dieser Seite - erfüllten die meisten eine der wichtigsten Voraussetzungen, die ein "österreichisches" Wort des Jahres haben muss: Es muss verankert sein in einem regionalen Kontext - "Bimaz", "freiwillig", "Nazion" oder "Hawara" sind dafür ideale Beispiele. Und all diese Vorschläge passen auch bestens in eine Reihe mit "Vollholler", "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" oder "besondere bauliche Maßnahmen" (für Grenzzäune) - um ein paar jener Ausdrücke zu nennen, die es in den vergangenen Jahren ganz nach oben schafften bei der Wortwahl.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 10.12.2018 um 01:41 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/rauer-ton-61621687