Literatur

Ror Wolf gestorben: Als Córdoba zur Literatur wurde

Deutscher Schriftsteller Ror Wolf starb im Alter von 87 Jahren: Bewegung in den Köpfen und auf dem Papier.

In den 1970er-Jahren war Fußball eine proletarische Angelegenheit, minderwertig fast. Das scherte Ror Wolf nicht. Er war schon als Literat in Erscheinung getreten, als er aus Fußball Literatur machte.

Wolf studierte in Frankfurt Literaturwissenschaft, Soziologie und Philosophie. Sein erstes Buch, der Roman "Fortsetzung des Berichts", erscheint 1964, eine auf Papier gebrachte Traumlandschaft in Anlehnung an Franz Kafka. Und er ging ins Stadion zur Eintracht Frankfurt. Er beginnt, Texte zu schreiben, nimmt Radiostücke auf. Sie machen ihn bekannt. Dabei ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.09.2020 um 03:57 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/ror-wolf-gestorben-als-crdoba-zur-literatur-wurde-83630281