Literatur

Sigrid Löfflers Lektüre: "Patria" von Fernando Aramburu

In einem Roman über den langen Kampf der Basken ist zu lesen, was die Katalanen vermeiden sollten.

Die Katalanen sind nicht die einzige Nationalität in Spanien, die eine Loslösung von Madrid anstrebt. Aus gegebenem Anlass erinnern wir uns heute, dass die Basken fünfzig Jahre lang mit Gewalt für einen unabhängigen Staat gekämpft haben - mit Attentaten und Sprengstoff-Anschlägen. An die 900 Todesopfer gehen auf das Konto der baskischen Untergrundbewegung ETA. Erst 2011 erklärten drei vermummte ETA-Terroristen per Videobotschaft einen Waffenstillstand. Und erst im April 2017 hat die ETA ihre letzten versteckten Waffen an die Behörden übergeben.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.10.2020 um 06:34 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/sigrid-loefflers-lektuere-patria-von-fernando-aramburu-23741485