Literatur

Thomas Bernhard Machine: Der Sound einer düsteren Komik

Mit der "Thomas Bernhard Machine" bekommt das Werk des Dichters einen neuen Sound.

"Düster" und "grimmig" - das sind Wörter, mit denen beschrieben wird, was Kabarettist und Late-Night-Gagmacher Christoph Grissemann und die beiden Musiker Manfred Engelmayr und David Reumüller vorhaben. Als "Thomas Bernhard Machine" hebeln die drei die üblichen Gesetze des Literaturvortrags aus. Dafür haben sie sich - zunächst für einen Abend im Rabenhof-Theater in Wien - das Werk von Thomas Bernhard vorgenommen, der seit seinem Tod vom Netzbeschmutzer zum allseits zitierten Nationaldichter wurde. Absurde Interviewpassagen und ernstes Werk werden verbunden. Grissemann, seit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.05.2022 um 08:38 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/thomas-bernhard-machine-der-sound-einer-duesteren-komik-117690109