Musik

Angelo Branduardi - der Wuschelkopf betet mit der Geige

Auf der Suche nach Schönheit: Bei Hildegard von Bingen findet der italienische Liedermacher Angelo Branduardi eine Mystik, die seiner Musik Zukunft gibt.

Liedermacher Angelo Branduardi. SN/photomedia.ch/gloria bressan
Liedermacher Angelo Branduardi.

Etwas aus der Zeit Gefallenes kann verloren sein. Oder es steht über allen Moden, sprich: leicht identifizierbar. So wie die Frisur von Angelo Branduardi. Sie fällt vor dem ersten Ton auf. Es ist ein üppiger Wuschel - mit den Jahren grau geworden. Oder waren diese Haare, passend zu einer Musik jenseits zeitlicher Einordnung, immer schon so grau? So weise grau nämlich. Bald wird der Mann 70 Jahre alt. Da bewegt man sich nicht mehr schnell. Es sieht aus wie Pensionisten-Yoga ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2020 um 09:31 auf https://www.sn.at/kultur/musik/angelo-branduardi-der-wuschelkopf-betet-mit-der-geige-77836738