Musik

Auftaktkonzert der Kulturvereinigung: Siegfrieds edler Hornruf erschallt als Signal zum Neustart

Radek Baborák krönte die Saisoneröffnung der Salzburger Kulturvereinigung mit dem Mozarteumorchester.

Hornsolist Radek Baborák mit dem Mozarteumorchester.  SN/www.neumayr.cc/leo
Hornsolist Radek Baborák mit dem Mozarteumorchester.

"Ich habe probiert, mit Maske zu spielen", erzählt Radek Baborák mit unverkennbarem tschechischen Akzent. "Es geht nicht." Seinen Humor hat der Meisterhornist auch in der Coronakrise nicht verloren, die Brillanz und virtuose Selbstverständlichkeit seines Spiels ebenso wenig. Baborák veredelt als Solist im Hornkonzert Nr. 2 von Richard Strauss die erste Konzertserie der Salzburger Kulturvereinigung im Großen Festspielhaus seit Anfang März.

Dem Mozarteumorchester bereitet das seltene Spiel in großsymfonischer Stärke ähnliches Vergnügen wie Baborák, der sich in diesem seltsam ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2020 um 10:51 auf https://www.sn.at/kultur/musik/auftaktkonzert-der-kulturvereinigung-siegfrieds-edler-hornruf-erschallt-als-signal-zum-neustart-93273577