Musik

Bilderbuch mit digitaler Rockshow im Wiener Jazzklub

Entgegen der Gewohnheit gibt es doch ab und zu Begebenheiten im Leben, bei denen man tatsächlich "etwas Leiwandes" geschenkt bekommt. So sah das am Dienstagabend nicht nur Bilderbuch-Frontman Maurice Ernst beim "FM4 Überraschungskonzert" in Wien. Im sonst eher jazzig bespielten Porgy & Bess ließ die Erfolgsformation ihre nunmehr "digitale Rockshow" gratis erklingen.

Bilderbuch war im Porgy & Bess zu Gast SN/APA/HERBERT PFARRHOFER
Bilderbuch war im Porgy & Bess zu Gast

Den Anfang machte im mit Gewinnern einer Gästeliste-Lotterie des Radiosenders FM4 randvoll gefüllten Klub der Beat: So bearbeitete Drummer Philipp Scheibl vorweg erst einmal ein paar Minuten lang solo sein Instrument. Dieses besteht mittlerweile komplett aus elektronischen Schlagzeugkomponenten.

Dank der Segnungen der Digitalisierung changiert Scheibl nicht nur gekonnt zwischen Rhythmen sondern auch fließend zwischen den Drum-Sounds. Auf ihrer am Wochenende in Graz gestarteten "5000"-Tour setzt die äußerst erfolgreiche Band mit Wurzeln im oberösterreichischen Kremsmünster insgesamt nicht mehr auf analoge Verstärker. Beim exklusiven Wien-Gig wagte man sich mit der technischen Neuerung gar in den Jazzklub, wie Ernst im Laufe des 90-minütigen Auftritts ein wenig stolz verkündete.

Mit einem neuen Song als Opener - den man aus Gründen des Trainings am Ende des ersten Zugabe-Set gleich wiederholte - wurde allerdings klar, dass das am markanten Bilderbuch-Sound kaum etwas ändert. Der tanzbare Rocksong ist geschliffene Handarbeit an Gitarren, Bass und E-Drums. Die Band um den haartechnisch von blond auf dunkel umgeschwenkten Frontmann ließ dann quasi altbewährtes vom aktuellen Album "Magic Life" folgen. Mit "Superfunkypartytime" und "Bungalow" brachte man routiniert und rasch das gesamte Publikum auf Linie.

Auf dem supersolide gezimmerten Fundament von Bassist und Keyboarder Peter Horazdovsky und Schlagzeuger Scheibl fühlen sich Ernst und Gitarrist Michael Krammer in ihrer Exaltiertheit spürbar sicher. Von räudig-straightem Rock, über gepflegt gebrochene Beats bis zum Reggae-Rhythmus geht der Combo alles gespenstisch spielerisch von der Hand. Gepfeffert wird der für Bilderbuch typische Stilmix mit halsbrecherischen Gitarrensoli - vornehmlich im heftig auf 80er Jahre getrimmtem Sound - sowie einzelnen Sound-Einsprengseln.

Dass sich derart beschlagene Musiker nach ihren musikalischen Anfängen im etwas vertrackteren Indie-Rock nicht etwa in Richtung Jazz oder Prog-Rock orientieren, sondern aus deutlichen Anleihen aus früheren Musik-Epochen und ihrem schier endlosen Ideen-Fundus sehr frischen Pop zusammenbrauen, entpuppte sich im Porgy erneut als Glücksfall für alle Beteiligten. Wie das Songwriting wirkt auch die Darbietung - inklusive Interaktion mit dem Publikum - mühelos.

Maurice Ernst präsentiert sich quasi als "Natural Born-Frontman", der den Überraschungskonzert-Besuchern rund um das mit Soul- und Gospelelementen angereicherten "Sneakers4free" nochmals vor Augen führt, wie selten solche Dinge gratis daherkommen. "Für dich ist alles gratis", heißt es in dem Song augenzwinkernd-konsumkritisch. Wie so oft an dem Abend präsentiert sich das Auditorium auch hier textsicher und lautstark.

Aus dem an Highlights reichen Programm stechen u.a. eher ruhige Momente heraus. So beispielsweise das aus einer mystischen Mischung aus Nebel und Lasershow heraustretende "Sweetlove". Das von Ernst mit dem Titel "Megaplex" angekündigte zweite neue Lied wusste vor allem am Songende zu bestechen. Fixstarter wie "Maschin", "Willkommen im Dschungel" oder "OM" verfehlen ihre Wirkung sowieso nicht.

Ganz am Ende demonstrierte die Band mit "Moonboots" anhand einer etwas exotischeren Nummer abermals wozu sie musikalisch imstande ist. Ihre Qualitäten zeigt die Combo in den kommenden Monaten im Zuge einer ausgedehnten Tournee in deutschen Sprachraum. Sozusagen den Endpunkt soll das am 24. Mai 2019 geplante große Open Air im Wiener Schloss Schönbrunn markieren.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.09.2018 um 05:27 auf https://www.sn.at/kultur/musik/bilderbuch-mit-digitaler-rockshow-im-wiener-jazzklub-25092706

Schlagzeilen