Musik

Brad Mehldau - ein Meister findet den Klang des Lockdown

Brad Mehldau schuf im April einen Zyklus von zwölf Klavierstücken. Das Tondokument aus der Coronazeit ist nun als Album zugänglich.

US-Jazzpianist Brad Mehldau veröffentlichte das Album „April 2020“. SN/warner/nonesuch
US-Jazzpianist Brad Mehldau veröffentlichte das Album „April 2020“.

Wie klingt ein Babyelefant? Brad Mehldau setzt eine Melodie in Gang, wie man sie aus dem Werk des Jazzpianisten kennt und schätzt. Doch die Oberstimme kontert die Stimmung aus, irrlichtert in freitonaler Manier durch den Raum. "Keeping Distance" ist der Versuch, die neue Normalität des Abstandhaltens in drei Minuten in Töne zu setzen. Aus der absurden Reibung unbeholfener Dissonanz ist Unsicherheit herauszuhören.

Brad Mehldau hat das Solo-Klavierstück im April 2020 komponiert, als er sich mit seiner Familie während ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 07:03 auf https://www.sn.at/kultur/musik/brad-mehldau-ein-meister-findet-den-klang-des-lockdown-93185377