Musik

Das Hackbrett ist zugleich alt und jung

Dank der Volksmusik ist eines der ältesten Instrumente der Menschheit nicht vergessen. Ja sogar: Die jüngste Variante kommt aus Salzburg.

Das Salzburger Hackbrett hat sich im Alpenraum durchgesetzt.  SN/dora neubacher
Das Salzburger Hackbrett hat sich im Alpenraum durchgesetzt.

"Wir spielen das jüngste Instrument der Musikgeschichte, das zugleich das älteste ist", sagt die Musikerin Heidi Schauer. Wie das möglich ist, wird die Professorin der Universität Mozarteum am nächsten Sonntag mit Studenten vorführen: Das Konzert im Mozarthaus St. Gilgen ist dem Hackbrett gewidmet.

Mit Volksmusik werde dieser Abend eingeleitet, weil diese zur "Lebensader" dieses Instruments geworden sei, sagt Heidi Schauer. Hätten nicht Musikanten in Dörfern und Bauernhöfen auf diesem ehrwürdige Saiteninstrument weitergespielt, wäre es vermutlich vergessen.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.05.2022 um 07:36 auf https://www.sn.at/kultur/musik/das-hackbrett-ist-zugleich-alt-und-jung-116155309