Musik

Die Pandemie legt ein ganzes Orchester lahm

Zwei Omikron-Fälle vernichten das Debüt der Würth Philharmoniker.

Lars Vogt spielte am 1. Jänner in Salzburg.  SN/kulturvereinigung/giorgia bertazzi
Lars Vogt spielte am 1. Jänner in Salzburg.

Solisten werden immer wieder plötzlich krank. Aber dass ein Orchester absagt? Diese Novität bescherte Covid-19: Am 31. Dezember gab die Salzburger Kulturvereinigung bekannt, die Würth Philharmoniker könnten für 1. Jänner nicht anreisen. Zwei Musiker seien positiv auf Omikron getestet, ein Großteil des Orchesters müsse in Quarantäne. Die Philharmonie Salzburg und Elisabeth Fuchs packten diese Gelegenheit, um mit einem famosen Pianisten wie Lars Vogt zu spielen. Nach dem Silvesterkonzert in Zell am See verbrachten die rund 50 Musiker eine lange Vormittagsprobe ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.05.2022 um 05:49 auf https://www.sn.at/kultur/musik/die-pandemie-legt-ein-ganzes-orchester-lahm-114855802