Musik

Dieser Intrigantin wird die Farbe ausgetrieben

"Agrippina" in München: Händels Musik ist viel bunter, als es Regie und Ausstattung im Prinzregententheater zeigen.

Das Bürschchen ist ein Früchtchen. Mit immer leicht irrem Blick, kahl geschoren, dafür mit Tattoos gezeichnet, klammert er sich zappelnd, zeternd, greinend an seine Mutter. Diese hat ihm die Kaiserkrone versprochen. Und die Gelegenheit ist günstig. Der Herrscher, ihr Mann, ist in einem Seesturm umgekommen. Also gilt es, die Höflinge für sich zu gewinnen. Die Frau, Agrippina, ist eine Meisterin der Intrige. Aber gegen Fake News ist sie auch - vorerst - nicht gefeit. Denn der Kaiser lebt, und er ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 02:44 auf https://www.sn.at/kultur/musik/dieser-intrigantin-wird-die-farbe-ausgetrieben-73860379