Musik

Dirigentin Mirga Gražinyté-Tyla - sie verfolgt eine klare Mission

Potenzial für mehr: Die Dirigentin Mirga Gražinytė-Tyla ist eine großartige Fürsprecherin für das Werk Mieczysław Weinbergs.

Die Dirigentin Mirga Gražinyté-Tyla. SN/rbartists.com/ben ealovega
Die Dirigentin Mirga Gražinyté-Tyla.

Als der damals noch so gut wie unbeschriebene Dirigent Teodor Currentzis und Regisseur David Pountney 2010 bei den Bregenzer Festspielen die Oper "Die Passagierin" zur Uraufführung brachten, sollte dies nicht nur zur nachhaltigen Entdeckung eines bedeutenden Musiktheaterwerks führen, sondern auch ihren Schöpfer der Vergessenheit entreißen.

Mieczysław Weinberg (1919- 1996) machten die Zeitläufe zu einem doppelt Verfolgten. Als Sohn jüdischer Eltern in Warschau geboren, musste der glänzende Pianist zunächst vor den Nazis nach Minsk fliehen. Später siedelte er nach ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.01.2021 um 07:34 auf https://www.sn.at/kultur/musik/dirigentin-mirga-grainyte-tyla-sie-verfolgt-eine-klare-mission-69709156