Musik

Ein Ende auf Wienerisch und eine "riesengroße Freude"

Franz Welser-Möst dirigierte das Saisonfinale der Wiener Philharmoniker und erzählt über Pläne in Salzburg und Cleveland.

Das Konzert der Wiener Philharmoniker unter Franz Welser-Möst wurde auch vom ORF übertragen. SN/orf/iris photocollective/carl juste
Das Konzert der Wiener Philharmoniker unter Franz Welser-Möst wurde auch vom ORF übertragen.

Man kann sich an vieles gewöhnen in Zeiten wie diesen, aber an eines nicht: dass im Goldenen Saal des Musikvereins "gefühlt" mehr Musiker auf der Bühne sitzen als Leute im Saal. Sogar wenn das Konzert als "ausverkauft" gelten kann, bei 100 Glücklichen. Nach Daniel Barenboim und Riccardo Muti hatte nun am letzten der drei Konzertwochenenden der Wiener Philharmoniker Franz Welser-Möst den Stab übernommen. Er hatte sich ein "wienerisches Programm" gewünscht, Musik, wie er den SN erzählt, die auch "ein bisschen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.10.2020 um 02:45 auf https://www.sn.at/kultur/musik/ein-ende-auf-wienerisch-und-eine-riesengrosse-freude-89184694