Musik

Ein Hip-Hop-Poet, eine Jazzlegende und eine Vision

Saul Williams und David Murray SN/jazzit
Saul Williams und David Murray

Es ist gar nicht leicht, der Liste seiner Berufsbezeichnungen noch etwas hinzuzufügen. Als Rapper und Slam-Poet wurde Saul Williams groß. Als Schauspieler verhalf er dem Film "Slam!" zu einem Sieg in Cannes und spielte die Hauptrolle im ersten Rap-Musical auf dem Broadway. Als Aushängeschild einer alternativen Hip-Hop-Szene macht er sich lieber auf brisante Gesellschaftsthemen einen Reim als auf die ewigen Klischees des Genres. Trotzdem verschaffte sich Williams mit seinen zornigen Botschaften auch im Mainstream Gehör: Er arbeitete mit De La Soul und den Fugees und ging mit den Rockern Nine Inch Nails auf Tour. Nur ein Verdienst als Jazzer schien lange Zeit in der Liste noch zu fehlen. Jetzt allerdings erweitert Williams als fünfte, kraftvolle Stimme das Quartett einer Jazzlegende.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.08.2018 um 10:30 auf https://www.sn.at/kultur/musik/ein-hip-hop-poet-eine-jazzlegende-und-eine-vision-23991466