Musik

Ein Lächeln aus Israel: Der sanfte Pop von Lola Marsh

Lola Marsh machen Pop zum Lächeln. Überall funktioniert das gut. Auch in den Nachbarländern ihrer Heimat Israel. Dort würden sie auch gern einmal auftreten.

Gerade noch waren Yael Cohen und Gil Landau ein liebes Paar, das aus dem Nichts auftauchte. Zwei, die es verstanden, ihre Indie-Pop-Songs mit Raffinesse spannend zu machen und dabei dennoch genug Gefühl dafür zu behalten, sich einzuschmeicheln. Cohens Stimme klingt nach Patina. Die Musik neigt auch im Drei-Minuten-Songformat zur Epik. Diese Musik schafft ein Gefühl, als kenne man schon alles und sei dann doch immer wieder überrascht.

Diese Spannung gelang dem Duo aus Tel Aviv 2017 auf "Remember ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2021 um 07:35 auf https://www.sn.at/kultur/musik/ein-laecheln-aus-israel-der-sanfte-pop-von-lola-marsh-84091366