Musik

Ein neuer Blick auf die Seventies

Vor 50 Jahren brach ein neues Popjahrzehnt an. Viele seiner Helden sind 2020 wieder da. Oder sie waren nie weg. Aber waren die Siebziger wirklich so bunt wie ihre Glitzerbrillen?

 SN/stefan weis/stock.adobe.com

Mehr als 80.000 Zuschauer haben bei Konzerten im Londoner Wembley-Stadion Platz. Am letzten Wochenende im August wird es heuer wohl zwei Mal hintereinander ausverkauft sein. Immerhin verspricht die Band nicht nur, ein "ikonisches Album" der Rockgeschichte vom ersten bis zum letzten Song live zu spielen, sondern anschließend auch noch die größten Hits ihrer Karriere nachzulegen. Die Eagles gehen 2020 noch einmal mit ihrem Album "Hotel California" auf Tour, das einstmals ihren Status als Superstars der 1970er-Jahre zementiert hatte. Für London ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.01.2021 um 07:50 auf https://www.sn.at/kultur/musik/ein-neuer-blick-auf-die-seventies-84416881