Musik

Ein Wüterich outet sich

Ein tragikomisches Ritterdrama verträgt durchaus den abgründigen Witz unserer Zeit. Das beweist Axel Ranischs Inszenierung von Haydns "Orlando Paladino" in München.

Es ist Eifersucht, die den Ritter Orlando reitet. Der Wüterich folgt seiner Traumfrau Angelica und deren Lover Medoro. Auf dem Weg hinterlässt er verbrannte Erde. Von den Sitzreihen eines Kinosaals sind fünf Stühle übergeblieben - und ein totes Pferd. Die zerstörte Luxus-Suite aus dem Film "Hangover" mag Pate gestanden haben für das Chaos, das sich im zweiten Akt von "Orlando Paladino" auftut. Weil wir uns in einer Inszenierung des Filmemachers Axel Ranisch befinden, spielt das Ritterdrama in einem heruntergewirtschafteten Kino.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2021 um 11:58 auf https://www.sn.at/kultur/musik/ein-wueterich-outet-sich-36871681