Musik

Elīna Garanča: Eine Traumstimme erweckt das Meer

Elīna Garanča beehrt im August die Salzburger Festspiele. Ihre Einspielung von Elgars "Sea Pictures" offenbart neue und alte Stärken.

Elīna Garanča schwelgt in sinnlichen Klängen von Edward Elgar. SN/dg/gregor hohenberg
Elīna Garanča schwelgt in sinnlichen Klängen von Edward Elgar.

"Good night", singt Elīna Garanča. Und ihre Stimme oszilliert in diesen wenigen Momenten, da sie in maritime Tiefe vordringt. Die populärste Mezzosopranistin unserer Zeit erobert sich Stück für Stück das dramatische Fach, nach Eboli im "Don Carlo" und Santuzza in ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 13.08.2020 um 08:18 auf https://www.sn.at/kultur/musik/elna-garanca-eine-traumstimme-erweckt-das-meer-90675676