Musik

"Euryanthe" im Theater an der Wien: Entblößte Seelen erzeugen Gänsehaut

Was passiert, wenn der Glaube an die Treue schwindet? In der Oper "Euryanthe" werden menschliche Abgründe sichtbar.

Schon die Ouvertüre reißt mit. Wie packend dieser Opernabend werden soll, wird schon zu Beginn deutlich. Einige der Protagonisten des Abends kauern nachdenklich in dem in Grau gehaltenen Altbau-Einheitsbühnenraum von Bühnenbildner Johannes Leiacker. Nur wenige Möbel finden darin Platz: ein Bett, der eine oder andere Sessel und im ersten Teil der Aufführung ein Flügel, an dem bald Eglantine wie wild geworden in die Tasten hauen wird.

Heimelig und gemütlich ist hier, auf der Bühne des Theaters an der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.10.2021 um 11:05 auf https://www.sn.at/kultur/musik/euryanthe-im-theater-an-der-wien-entbloesste-seelen-erzeugen-gaensehaut-62466025