Musik

"Inntöne": Ein Festival mit neuem Muster

Eine Wiese für 750 Besucher und ein Rasenmäher: Die "Inntöne" wollen trotz Einschränkungen viel Raum für Musik schaffen.

Die Sängerin Elina Duni mit Gitarrist Rob Luft spielen beim Festival „Inntöne“. SN/inntöne/blerta kambo
Die Sängerin Elina Duni mit Gitarrist Rob Luft spielen beim Festival „Inntöne“.

Eine Absage wäre für ihn keine Option gewesen, sagt Paul Zauner. Seit 35 Jahren führt der Jazzmusiker, Biobauer und Veranstalter das Festival "Inntöne" auf seinem Hof in Diersbach im Innviertel durch. In einem Stadel, der zum Konzertort umgebaut wurde, ist die Hauptbühne untergebracht. Jazzstars wie Gregory Porter absolvierten hier ihre ersten Europa-Auftritte, als sie noch Geheimtippstatus hatten. Bei vielen Festivalbesuchern stehen die "Inntöne" wegen dieser Mischung aus Atmosphäre und musikalischer Güte als Fixtermin im Kalender.

Als heuer die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.02.2021 um 04:33 auf https://www.sn.at/kultur/musik/inntoene-ein-festival-mit-neuem-muster-90898309