Musik

Jonas Kaufmann findet zu neuer Innigkeit

Was tun, wenn eine Pandemie die Opernwelt lahmlegt? Der Tenor besann sich auf die kleine Form und nahm ein Liederalbum auf.

Jonas Kaufmann singt im September zwei Liederabende in Wien. SN/sony classical/gregor hohenberg
Jonas Kaufmann singt im September zwei Liederabende in Wien.

Siegmund in einer Premierenserie der "Walküre" in Paris, "Meistersinger" und "Tote Stadt" bei den Münchner Opernfestspielen: Jonas Kaufmanns Terminkalender wäre im Frühling gut gefüllt gewesen. Die Coronapandemie zeigte auch dem Globetrotter der Opernszene die Grenzen auf.

Doch der umtriebige Tenor nutzte die Gunst der Stunde. "Nach dem Shutdown dachte ich: Das ist jetzt die Gelegenheit, Lieder aufzunehmen", erzählt Jonas Kaufmann im Booklet des neuen Albums "Selige Stunde". Als Partner für diese Unternehmung stand ihm sein langjähriger Klavierpartner Helmut ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.09.2020 um 03:45 auf https://www.sn.at/kultur/musik/jonas-kaufmann-findet-zu-neuer-innigkeit-92657806