Musik

Kraftwerk-Urvater prägte unser Klangbild

Die Musik von Kraftwerk beeinflusste Techno und Hip-Hop. Mitgründer Florian Schneider-Esleben erlag 73-jährig einem Krebsleiden.

Beim Kraftwerk-Auftritt in der Neuen Nationalgalerie Berlin 2015 fehlte Florian Schneider-Esleben bereits. SN/afp
Beim Kraftwerk-Auftritt in der Neuen Nationalgalerie Berlin 2015 fehlte Florian Schneider-Esleben bereits.

Über dem Synthesizer-Dickicht von "Autobahn" schwebt eine einsame Querflöte. Sie wird von Florian Schneider-Esleben gespielt, dem Mitgründer von Kraftwerk. Im Kling-Klang-Studio lässt er mit seinem Kompagnon Ralf Hütter akustisch und elektronisch erzeugte Klangwelten ungeniert aufeinanderprallen, wie sie das Frühwerk der 1970 gegründeten Formation prägen.

Aus der Experimentierlust des Krautrock wuchs in Düsseldorf die vielleicht einflussreichste Gruppe im Bereich der elektronischen Popmusik heran. Spätestens im 1978 entstandenen Meisterwerk "Die Mensch-Maschine" ist Schluss mit den jazzig angehauchten Dur-Harmonien und überbordenden ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 03:53 auf https://www.sn.at/kultur/musik/kraftwerk-urvater-praegte-unser-klangbild-87257542