Musik

"Madama Butterfly" feierte an der Wiener Staatsoper Premiere: Ohne Liebe ist das Leben sinnlos

Die neue Direktion der Wiener Staatsoper eröffnete mit einer weit gereisten "Madama Butterfly".

Was die Salzburger können, können die Wiener auch. Vorsichtig, aber doch beginnt langsam die Saison in den Theatern und Opernhäusern. Möge dieses Coronavirus bloß die Vorkehrungen respektieren. Die Volksoper war vorgeprescht, am Montag folgte die Wiener Staatsoper, und dort ist vieles ganz neu, bis hin zur Direktion. Schon die zweisprachige Tonbanddurchsage zur Begrüßung "in dieser außergewöhnlichen Zeit" war mit dem Hinweis auf Maskenpflicht ergänzt, personalisierte Sitzplatzkarten und Abstände kannte man schon von den Salzburger Festspielen. Nur das Pausenbuffet wurde nicht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.10.2020 um 01:52 auf https://www.sn.at/kultur/musik/madama-butterfly-feierte-an-der-wiener-staatsoper-premiere-ohne-liebe-ist-das-leben-sinnlos-92554960