Musik

Michael Haydn zog es kompositorisch in die Natur hinaus

Ein neues Buch über den "Salzburger" Haydn rückt Klischees zurecht. Nachzuhören ist das in Salzburg und Rohrau.

Komponist Johann Michael Haydn. SN/michael-haydn-gesellschaft
Komponist Johann Michael Haydn.

Ein Saufkopf soll er sein - und für Theatermusik überhaupt kein Talent haben. So "disste", wie man heute sagen würde, Leopold Mozart den Salzburger "Hof-Musiker und Concert-Meister" Johann Michael Haydn. Ein folgenschweres Urteil, das die (Fehl-)Einordnung des "Salzburger" Haydn über Jahrhunderte prägte.

Dabei schien vor allem über dem musikdramatischen Schaffen Michael Haydns der Schatten von Leopold Mozarts Filius zu liegen. Obwohl Haydn unter Fürsterzbischof Schrattenbach reichlich Gelegenheit erhielt, für das Universitätstheater zu komponieren, dürften seine Werke nicht an ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.09.2020 um 01:26 auf https://www.sn.at/kultur/musik/michael-haydn-zog-es-kompositorisch-in-die-natur-hinaus-92865439