Musik

Musiktipps für die Quarantäne: Aus einem Künstlerleben

Klassik trotz(t) Corona: Karl Harb liefert Tipps aus der Hörquarantäne

Symphonie Fantastique. SN/harmonia mundi
Symphonie Fantastique.

Mit der "Symphonie fantastique" betrat Hector Berlioz zwar nicht wirklich Neuland. Beethovens "Pastorale" oder dessen mit der Neunten und seinem Schlusssatz (Ode an die Freude) neu formiertes symphonisches Verständnis haben schon klassische Grenzen des Genres aufgebrochen. Doch Berlioz weist mit seiner fünfsätzigen "Episode aus dem Leben eines Künstlers" in neue Dimensionen. Ein durchgängiges "Leitmotiv" als idée fixe strukturiert den satzübergreifenden Zusammenhang und die einzelnen "Szenen" von Träumereien und Leidenschaften über Ball und ländliche Idylle bis zum Gang zum Richtplatz und dem Hexensabbat schaffen Bilder einer neuartigen "Programmsymphonie", quasi eine imaginäre instrumentale Oper.

Das verleitet oft dazu, eher die illustrativen Energien freizusetzen als den inneren Spannkräften zu lauschen, also dem Effekt den Vorzug zu geben. Das famose französische Originalklang-Orchester Les Siècles und sein Leiter Francois-Xavier Roth (in "normalen" Zeiten würde man sagen: längst festspielwürdig) versucht aber mit schlanker, transparenter Art gerade diese Spannkräfte hörbar zu machen, in feinen Farbabmischungen, durchhörbarem Stimmenzauber, elastischer Tempodramaturgie und einer bemerkenswerten Eleganz der Phrasierung, die buchstäblich neu in dieses Stück hineinhorchen lassen.

Vielleicht ist in dieser Aufzeichnung vom Berlioz-Festival von La Cote-Saint-André 2019 die akustische Tiefenstaffelung nicht optimal gelungen, wodurch sich eine fallweise etwas aquarellartige Klangmixtur ergibt. Aber dennoch ist diese Neuinterpretation wegen ihrer weniger malerischen als symphonischen Kraft und Ausstrahlung eine formidable Möglichkeit, ein sattsam bekanntes Repertoirestück sozusagen wie frisch restauriert und doch auf spannende Art pittoresk zu erleben.

CD: Hector Berlioz, Symphonie fantastique / Ouverture "Les Francs-Juges", Les Siècles, Francois-Xavier Roth, harmonia mundi. Download über iTunes, Spotify, Deezer http">www.harmoniamundi.com/#!/albums/2552">http://www.harmoniamundi.com/#!/albums/2552

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 02.12.2020 um 08:40 auf https://www.sn.at/kultur/musik/musiktipps-fuer-die-quarantaene-aus-einem-kuenstlerleben-86319430

Kommentare

Schlagzeilen