Musik

Neue Album der Tindersticks: Allein im Zucken der Finsternis

Betrachtungen zum Pop in Zeiten des Rückzugs - am Beispiel der Ablenkungen, die die Tindersticks in der ewigen Düsternis finden.

Ein Mann mit seiner Band in der Düsternis. Stuart A. Staples SN/city slang/bogdan frymorgen
Ein Mann mit seiner Band in der Düsternis. Stuart A. Staples

Irgendwann einmal war die Musik der Tindersticks leise, zurückhaltend. Gefühlvoll für düstere Stunden, für die Seelenschau in einem Emotionsgewitter. Es ging oft um die Ungewissheit in den letzten Stunden bei Sonnenuntergang: Wird sie je wieder scheinen? Oder zeitgemäß gefragt: Wann kann wieder sein, was einmal war?

Nun reißen die Tindersticks auf ihrem neuen Album gleich zu Beginn einen solchen Abgrund der Ungewissheit auf. Das Lied heißt "Man Alone (Can't Stop the Fadin'"). Einer allein, der nicht aufhören kann, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.02.2021 um 07:27 auf https://www.sn.at/kultur/musik/neue-album-der-tindersticks-allein-im-zucken-der-finsternis-100142992