Musik

Neues Album "Barn" von Neil Young & Crazy Horse: Keiner schläft, einsam wacht

In einem Stadl treffen sich Neil Young und Crazy Horse, alte Haberer, die für alle reinen Herzens eine Zuflucht in Folk und Rock bauen.

Alles ungewiss? Nichts sicher? Das mag für den Grundzustand einer Welt in einer Pandemie mehr zutreffen als sonst. Wo lässt sich also noch eine Zuflucht finden? Beim mittlerweile 76-jährigen Neil Young gilt schon immer, dass eine Zuflucht manchmal ein geografischer Ort sein kann.

Mit seinen alten Kumpels von Crazy Horse hat er im vergangenen Juni Zuflucht in einem Stadl genommen. In den Rocky Mountains. Bei Vollmond haben sie dann das Album "Barn" (dt. Scheune, Stadl) aufgenommen. Musikalisch wird ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.07.2022 um 03:01 auf https://www.sn.at/kultur/musik/neues-album-barn-von-neil-young-crazy-horse-keiner-schlaeft-einsam-wacht-113769493