Musik

Neues Album von Ry Cooder und Taj Mahal: Zurück in eine klingende Ewigkeit

Mitte der 1960er waren Ry Cooder und Taj Mahal als junge Buben The Rising Sons. Jetzt sind sie Opas und betreiben Denkmalpflege.

Taj Mahal und Ry Cooder lassen eine Musik klingen, die sich über jede Zeit und also auch jede Mode erhebt. SN/nonesuch records/abby ross
Taj Mahal und Ry Cooder lassen eine Musik klingen, die sich über jede Zeit und also auch jede Mode erhebt.

Damals, und zwar sehr damals, saß ein 15-Jähriger, längst verliebt in seine Gitarre, im "Ash Grove". Der Club war so ein heiliger Ort der Folkszene in Los Angeles. An diesem Abend im Jahr 1962 hörte der Teenager Ry Cooder das Duo Sonny Terry (Harmonika) und Brownie McGhee (Gitarre, Gesang). 60 Jahre später huldigt Cooder auf dem Album "Get on Board" mit Versionen von deren Songs dem Einfluss, den diese Helden des Folkblues auf sein Schaffen hatten. Und er tut es ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.05.2022 um 05:45 auf https://www.sn.at/kultur/musik/neues-album-von-ry-cooder-und-taj-mahal-zurueck-in-eine-klingende-ewigkeit-120903709