Musik

Neujahrskonzert: Debütant Christian Thielemann setzt deutliche Zeichen

Christian Thielemann lässt bei seinem ersten Neujahrskonzert mit den Wiener Philharmonikern klar eigene Akzente erkennen.

Es kam, wie's nicht anders zu erwarten war. Die große Marketingmaschine wurde kurz nach Weihnachten angeworfen. In höchsten Tönen wurde schon im Voraus gelobt, was am Silvesterabend und Neujahrsmorgen im Großen Wiener Musikvereinssaal vor sich gehen würde: Christian Thielemann, seines Zeichens Chefdirigent der Staatskapelle Dresden, dirigierte zum ersten Mal das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker.

Nicht Werke der zwei großen Richards, für die er überall heftig gelobt wird, standen auf dem Programm. Keine Oper von Richard Wagner, und keine ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.10.2021 um 10:18 auf https://www.sn.at/kultur/musik/neujahrskonzert-debuetant-christian-thielemann-setzt-deutliche-zeichen-63377875