Musik

Philharmonie Salzburg mit "Alpensinfonie", Seern und Debussy: Hinauf auf die Berge und hinein ins Meer

Reisesehnsucht, musikalisch: Elisabeth Fuchs und ihre Philharmonie gehen neue Crossover-Wege.

Elisabeth Fuchs leitet die Philharmonie Salzburg SN/phs/erika mayer
Elisabeth Fuchs leitet die Philharmonie Salzburg

Auch ohne die vielen Einschränkungen des vergangenen Jahres wäre das Werk bei Elisabeth Fuchs ganz oben auf der Wunschliste gestanden: "Ich liebe die Berge", sagte die Dirigentin am Dienstag. Daher habe sie die Frage, wie sie die "Alpensinfonie" von Richard Strauss in Angriff nehmen könnte, schon länger beschäftigt. Nun passt das Werk, das rund 100 Ausführende erfordert, freilich auch in die Saison nach dem Ende der Coronabeschränkungen: Reisen gehört nicht nur touristisch zu den ersten Sehnsüchten, die wieder ausgelebt werden ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.06.2021 um 05:42 auf https://www.sn.at/kultur/musik/philharmonie-salzburg-mit-alpensinfonie-seern-und-debussy-hinauf-auf-die-berge-und-hinein-ins-meer-104927869