Musik

Philharmoniker Sommernachtskonzert als "Rhapsody in Blue"

Ein äußerst amerikanisches Programm bietet das diesjährige Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker im Schlosspark Schönbrunn. Unter dem Motto "Rhapsody in Blue" werden am 20. Juni Werke von Bernstein, Gershwin und Sousa gegeben, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde. Die musikalische Leitung der prestigeträchtigen Veranstaltung, die jährlich Tausende Besucher anlockt, hat Gustavo Dudamel inne.

Das Sommernachtskonzert lockt jedes Jahr Tausende Besucher an SN/APA (Archiv)/HERBERT P. OCZERET
Das Sommernachtskonzert lockt jedes Jahr Tausende Besucher an

Der Fokus liegt demnach auf "bekannten Werken aus dem Konzert-, Filmmusik- und Broadway-Repertoire", wird Philharmoniker-Vorstand Daniel Froschauer zitiert. "Alle stehen in Verbindung mit der 'Neuen Welt' und dem Amerika des 19. und 20. Jahrhunderts - dabei wurden auch der österreichischen Wurzeln und Verbindungen gedacht, wie bei Leonard Bernstein, Samuel Barber oder Max Steiner." Als Solisten ist die Pianistin Yuja Wang bei George Gershwins "Rhapsody in Blue" zu erleben.

Das Konzert ist wie üblich bei freiem Eintritt zu besuchen. Der Zugang erfolgt wie schon in den Vorjahren ausschließlich über das Hietzinger Tor und das Meidlinger Tor, da die Bühne wieder auf der Gartenseite direkt vor Schloss Schönbrunn positioniert wird. Der ORF überträgt das Konzert live-zeitversetzt ab 21.05 Uhr auf ORF 2.

Quelle: APA

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 24.10.2020 um 03:24 auf https://www.sn.at/kultur/musik/philharmoniker-sommernachtskonzert-als-rhapsody-in-blue-68635423

Kommentare

Schlagzeilen