Musik

Popfest Wien: 58.000 Besucher lauschten heuer heimischem Pop

Das Popfest Wien am und rund um den Karlsplatz hat dieses Jahr 58.000 Besucher angelockt, teilten die Veranstalter am Montag auf APA-Anfrage mit. Damit lag man in etwa auf Vorjahresniveau, als rund 60.000 gekommen waren. Die neunte Auflage des Gratis-Musikfestivals ging von Donnerstag bis Sonntag über die Bühne.

Gratis-Musikfestival erlebte seine neunte Auflage SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Gratis-Musikfestival erlebte seine neunte Auflage

Der stärkste Tag des heurigen Popfests war der Freitag mit 20.000 Musikinteressierten. Am Auftaktabend versammelten sich - trotz Wolkenbruchs pünktlich zu Beginn - 18.000 Interessierte vor der Seebühne bzw. nächtens in den diversen Indoor-Locations.

Am Samstag waren es ebenfalls 18.000 Menschen. Der Sonntag klang dann mit 2.000 Besuchern aus, wobei am letzten Festivaltag nur noch im Wien Museum, in der Karlskirche und im Karlsgarten bei der Kunsthalle, wo erstmals ein Lyrik-Nachmittag stattfand, Programm geboten wurde.

Rund 60 Bands und Künstler gaben sich bei dem heuer von Musikjournalistin Katharina Seidler und Nino Mandl alias Der Nino aus Wien kuratierten Popfest die Ehre. Neben schon arrivierten Bands wie Naked Lunch oder Kreisky gab es einmal mehr jede Menge Newcomer zu entdecken - darunter Mavi Phoenix, Franz Fuexe, Pauls Jets oder Schapka.

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 27.11.2021 um 06:03 auf https://www.sn.at/kultur/musik/popfest-wien-58-000-besucher-lauschten-heuer-heimischem-pop-37102585

Kommentare

Schlagzeilen