Musik

Premiere in München: Opernkino wird zum Blickfang

Die Performancekünstlerin Marina Abramović schafft in München eine Hommage an die legendäre Primadonna Maria Callas.

Mit dem Tod, und noch dazu in siebenfacher Art, die Wiedergeburt zu feiern, das stand so nicht im Plan. Aber die Pandemie hatte im Frühjahr zunächst die Proben in ihrem Lauf ge- und dann die Premiere der Uraufführung verhindert. Dabei sollte es ein Coup werden. Intendant Nikolaus Bachler hatte die weltberühmte Performancekünstlerin Marina Abramović zu ihrem ersten Opernprojekt an die Bayerische Staatsoper eingeladen. Ein neues Gesamtkunstwerk sollte daraus werden. Marina Abramović machte dieses an einer legendären Primadonna assoluta fest, die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.09.2020 um 06:47 auf https://www.sn.at/kultur/musik/premiere-in-muenchen-opernkino-wird-zum-blickfang-92281381