Musik

Record Store Day: Schwarzes Gold im Plattenladen

Der Record Store Day feiert nicht die Schallplatte und das Musikgeschäft.

Am Record Store Day wird nach schwarzem Gold gesucht.  SN/APA/AFP/GUILLAUME SOUVANT
Am Record Store Day wird nach schwarzem Gold gesucht.

Mike McCready ist der richtige Mann. Als Gitarrist der Band Pearl Jam steht er seit 30 Jahren für Bodenständigkeit der Rockmusik. So einer ist der ideale Pate für den Record Store Day (am 13. April). "Wann immer ich aus einem Plattenladen komme, fühle ich mich ein bisschen besser", sagt er. Der Record Store Day feiert dieses Gefühl. Seit 2008 gibt es den heiligen Tag der Plattenläden.

Hunderte Schallplatten werden exklusiv an diesem Tag auch heuer wieder veröffentlicht. Darunter ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.10.2020 um 10:28 auf https://www.sn.at/kultur/musik/record-store-day-schwarzes-gold-im-plattenladen-68546185