Musik

Rekorde mit Kunst im Netz: Wo oft kopiert wird, wachsen neue Originale

Um neue Rekorde mit digitalen Unikaten und die Kunst, im Netz Gemeinschaften zu finden, geht es bei der Salzburger Karajan-Konferenz.

69 Mill. US-Dollar erzielte der Datensatz zur digitalen Collage „The First 5000 Days“: Spielen solche virtuellen Unikate künftig auch in der Musik eine Rolle? SN/AFP
69 Mill. US-Dollar erzielte der Datensatz zur digitalen Collage „The First 5000 Days“: Spielen solche virtuellen Unikate künftig auch in der Musik eine Rolle?

Das Internet ist für Kulturschaffende und ihr Publikum seit dem Jahr 2020 oft zum Notausgang aus der Krise geworden. Während Veranstaltungen verboten und Konzerthäuser geschlossen bleiben, bietet es Möglichkeiten, Kunsterlebnisse trotzdem zu teilen.

Schon vor Ausbruch der Coronapandemie war das Netz für Künstler stets aber auch mit schuld an einer anderen, existenziellen Krise: In einer digitalen Welt, in der alles beinahe unbegrenzt geteilt und weiterverbreitet werden kann, hat die Idee eines originalen Kunstwerks kaum Platz. Die Einzigartigkeit eines ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2021 um 05:40 auf https://www.sn.at/kultur/musik/rekorde-mit-kunst-im-netz-wo-oft-kopiert-wird-wachsen-neue-originale-101416408