Musik

Saalfelden: Freie Fahrt für Jazzer in Richtung Festivaljubiläum

Die winterlichen "Drei Tage Jazz" in Saalfelden sind heuer ein Vorbote: Im Sommer will das Jazzfestival deutlich wachsen.

Schon unterwegs: Hélène Labarriere, Hasse Poulsen. SN/jazzsaalfelden.com/eric legret
Schon unterwegs: Hélène Labarriere, Hasse Poulsen.

Auf Stars allein kommt es nicht an. Bei einem winterlichen Festival im Alpenraum kann auch die Wetterlage überraschend zum Hauptakteur werden. "Mit dem Termin haben wir heuer wohl Glück gehabt", sagt Mario Steidl deshalb mit Blick auf die Wetterprognosen für das Wochenende. In Saalfelden beginnt am heutigen Freitag das Festival "Drei Tage Jazz": ein kleines, winterliches Pendant zum alljährlichen großen Internationalen Jazzfestival Saalfelden. Der Jänner hat sich in den vier Jahren seit der Premiere des Formats als Festivalmonat bewährt. "Aber wenn wir es heuer eine Woche früher angesetzt hätten - wir hätten wohl alle Konzerte absagen müssen", sagt Steidl. Nicht nur aus Österreich, aus ganz Europa reisen Musiker und Gäste an. Und Schneemassen und Straßensperren hätten die Ankunft vor wenigen Tagen noch unmöglich gemacht.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 23.02.2019 um 10:41 auf https://www.sn.at/kultur/musik/saalfelden-freie-fahrt-fuer-jazzer-in-richtung-festivaljubilaeum-64251436