Musik

Saisoneröffnung in Klagenfurt: Der Teufelsritt mit "Elektra" glückt

Schon unter normalen Bedingungen wäre für ein Haus in der Größenordnung des Stadttheaters Klagenfurt eine Produktion von Richard Strauss' "Elektra" eine gigantische Herausforderung. In Zeiten der Corona-Pandemie muss ein solches Unterfangen wohl als Teufelsritt eingestuft und sein Gelingen als Husarenstück bezeichnet werden.

Die Saisoneröffnungspremiere am Donnerstag, covid-bedingt vor nur 370 Gästen, war so gesehen mehr als nur ein herausragender Erfolg. Ihn darf noch der nun in Bern tätige Intendant Florian Scholz für sich buchen, der diese Spielzeit vorausgeplant hat. Er sollte aber auch Messlatte für seinen Nachfolger Aron Stiehl sein, der sich zum Auftakt seiner Amtszeit nicht nur als COVID-Moderator, sondern auch als Sympathieträger präsentierte.

Staunenswerte sprachliche Präsenz

Der Kniff, das Orchester auf die Bühne zu setzen, hatte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 10:37 auf https://www.sn.at/kultur/musik/saisoneroeffnung-in-klagenfurt-der-teufelsritt-mit-elektra-glueckt-93000877