Musik

Salzburger Jazzmusiker spielen zugunsten der Ukraine

Die Band Libertango initiiert ein Benefizkonzert im Jazzit, das auch zwei aus Kiew geflüchteten Musikerinnen ein Podium bietet.

Benjamin Schmid sagte spontan zu.  SN/neumayr/leo
Benjamin Schmid sagte spontan zu.

Der "Special Guest" habe spontan zu mitteleuropäischer Nachtzeit per E-Mail zugesagt, erzählt Jazzit-Chef Andreas Neumayer. Es handelt sich um Benjamin Schmid, der sich gerade als Solist des Korngold-Violinkonzert im südkoreanischen Seoul befindet. Am kommenden Donnerstag wird der multistilistische Geiger seine jazzige Seite in seiner Heimatstadt in den Dienst der guten Sache stellen: Salzburger Künstler aus dem Bereich der improvisierten Musik gestalten ein Benefiz-Konzert für die Ukraine.

Initiiert hat die Veranstaltung die Weltmusik-Formation Libertango, die eine Reihe namhafter Kollegen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2022 um 03:44 auf https://www.sn.at/kultur/musik/salzburger-jazzmusiker-spielen-zugunsten-der-ukraine-118931755