Musik

Seiler&Speer und Bilderbuch führen bei Amadeus Award

Die 20. Ausgabe des Amadeus Music Awards findet erstmals in der Wiener Stadthalle statt. Seiler&Speer sowie Bilderbuch führen Nominiertenfeld mit vier Gewinnchancen an.

Viermal für Amadeus Award nominiert: Seiler und Speer  SN/APA/HERBERT P. OCZERET
Viermal für Amadeus Award nominiert: Seiler und Speer

Heuer dürfen (fast) alle mitfeiern: Wenn am 23. April die Amadeus Austrian Music Awards zum 20. Mal über die Bühne gehen, haben auch Musikfans die Chance, der großen Preisgala der heimischen Musikbranche beizuwohnen. Für die Verleihung, die anlässlich des Jubiläums in die Wiener Stadthalle wandert, werden nämlich rund 2.000 Kaufkarten aufgelegt. Fix einen Platz haben natürlich die Nominierten.

Und diese setzen sich großteils aus alten Bekannten der Szene zusammen, wie am Dienstag bei einer Pressekonferenz bekanntgegeben wurde. Mit jeweils vier Gewinnchancen gehen das Dialektduo Seiler und Speer sowie die Artpop-Band Bilderbuch ins Rennen. Dicht dahinter folgen Erfolgsrapper Raf Camora sowie die kabarettistisch veranlagten Sänger Pizzera & Jaus, die dreifach nominiert sind. Vergeben werden die Awards wie in den vergangenen Jahren in sieben allgemeinen sowie sieben Genre-Kategorien, wobei der Lebenswerkpreis vom Veranstalter IFPI bestimmt wird.

Die restlichen Nominierungen setzen sich wiederum je zur Hälfte aus dem Verkaufserfolg der Künstler und einer Jurywertung zusammen. Und auch das endgültige Voting ist gesplittet zwischen den Fans, die ab sofort bis 13. März online abstimmen können, und der Expertenjury. Ausnahme ist der FM4-Award, der allein von den Hörern des Senders bestimmt wird. Hoffnungen auf einen Doppelschlag in den Königskategorien Song des Jahres und Album des Jahres können sich Seiler & Speer sowie Raf Camora machen. Das beste Lied könnte aber auch von Mathea, Wanda oder Pizzera & Jaus stammen. Beim besten Album rittern noch DJ Ötzi, Voodoo Jürgens und Bilderbuch mit.

Wer es übrigens nicht in die Stadthalle schafft, kann via ORF den Amadeus mitverfolgen: ORF 1 zeigt die Gala live-zeitversetzt ab 21.10 Uhr und lässt direkt davor die vergangenen 19 Ausgaben des 2000 gestarteten Preises mit einer Doku Revue passieren. Ebenfalls live dabei sind die Radios Ö3 und FM4, die nicht nur am Red Carpet und bei der Preisverleihung, sondern auch auf der Aftershow-Party ihre Mikrofone durch die illustre Runde wandern lassen. ORF 1 widmet sich außerdem in der neuen Sendung "Live im SK1" der heimischen Popszene, wenn Künstler wie Wanda, Avec, Oehl oder Rainhard Fendrich im Synchronkomplex 1 des ORF-Zentrums auf dem Küniglberg aufeinandertreffen (ab 21. April).

Dietmar Lienbacher, Präsident des heimischen Musikwirtschaftsverbands IFPI, strich jedenfalls die Bedeutung der österreichischen Künstler hervor. "Ohne ihr kreatives Schaffen wäre das alles nicht möglich", verwies er auf die guten Zahlen des Musikmarkts, der 2019 zum dritten Mal in Folge ein Wachstum verzeichnete. Dementsprechend sei der Amadeus eine Möglichkeit, die "bunte, vielfältige und erfolgreiche österreichische Musikszene" zu feiern. Moderieren wird die Gala erneut Conchita, als Liveacts wurden u.a. Bilderbuch, Seiler und Speer sowie Willi Resetarits angekündigt.

Alle Nominierungen: www.amadeusawards.at

Quelle: APA

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 01.10.2020 um 06:01 auf https://www.sn.at/kultur/musik/seilerspeer-und-bilderbuch-fuehren-bei-amadeus-award-83640067

Kommentare

Schlagzeilen