Musik

Stardirigent Mariss Jansons gestorben: Sein Maß war unbedingte Ehrlichkeit

Noch ist es unfassbar und wird es wohl bleiben: Mariss Jansons kann den heiß ersehnten "Boris Godunow" bei den Salzburger Festspielen nicht mehr hören lassen. Der große Dirigent ist am Samstag in St. Petersburg gestorben.

Mariss Jansons (1943 – 2019): Er schenkte auch den Salzburger Festspielen Sternstunden.  SN/www.neumayr.cc
Mariss Jansons (1943 – 2019): Er schenkte auch den Salzburger Festspielen Sternstunden.

Obwohl die Nachricht in den letzten Monaten und Wochen befürchtet werden musste, erschütterte sie in ihrer Endgültigkeit am Sonntag die klassische Musikwelt: Der lettische Dirigent Mariss Jansons ist am Samstag 76-jährig in St. Petersburg gestorben.

Mit Bangen vernahm ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 20.01.2020 um 08:37 auf https://www.sn.at/kultur/musik/stardirigent-mariss-jansons-gestorben-sein-mass-war-unbedingte-ehrlichkeit-80040919